AkupunkturFolgende Krankheiten oder Beschwerden lassen sich mit Akupunktur besonders gut behandeln:

  • Allergien
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Nasenatmungsbehinderung
  • Kopfschmerzen
  • Muskelverspannung
  • Chronische Infekte
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Geruchs- und Geschmacksminderung
  • Angst und Unruhezustände
  • Nikotinentwöhnung


Wann wird Akupunktur empfohlen?

Die Chinesische Medizin betrachtet den Menschen in seiner Ganzheit und ist nicht in einzelne Fachrichtungen getrennt, wie unsere westliche Medizin. Ihr Anliegen ist es, Krankheiten nicht nur zu heilen, sondern auch der Entstehung schwerer und chronischer Krankheiten vorzubeugen. Die Akupunktur, eine wichtige chinesische Heilmethode, wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und führenden Akupunkturgesellschaften für viele Krankheitsbilder empfohlen. Eine Auswahl davon haben wir für Sie zusammengestellt. In vielen Fällen ist die „Nadeltherapie“ genauso wirksam oder sogar wirksamer als westliche Therapien. Grundsätzlich gilt aber: Akupunktur kann heilen, was gestört ist, sie kann aber nicht „repapieren“, was bereits zerstört ist.

Wie wirkt Akupunktur?

An bestimmten Punkten des Körpers werden die dünnen Akupunkturnadeln platziert, wo sie etwa 30 Minuten verbleiben und ihre heilsame Wirkung entfalten, während sich der Patient auf der Liege entspannt. Die meisten Patienten empfinden die Akupunktur – nicht selten schon bei der ersten Behandlung – als wohltuend, entspannend und oft überraschend wirksam.

Reguläre Sprechstundenzeiten

Mo – Fr 8.00 – 13.00 Uhr
Mo, Di, Do 15.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Offene Sprechstunde

Mo – Fr 07.45 – 10.00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.


Impressum I Datenschutz I Disclaimer

Weitere Informationen Ok Ablehnen